Posts tagged Mitarbeiterentsendungen
Das Ende der Freizügigkeit?

Unternehmen, die Mitarbeiter innerhalb der Europäischen Union entsenden, müssen sich immer mehr mit den aufenthalts- und arbeitsrechtlichen Bedingungen Ihrer Entsendeziele vertraut machen. Der bürokratische Aufwand von grenzüberschreitenden Mitarbeiterentsendungen hat sich deutlich verschärft. Festzustellen sind insbesondere die unterschiedlichen und teils unübersichtlichen Meldesysteme sowie etwa die wachsende Unsicherheit hinsichtlich der Einordnung von Arbeitnehmern in ausländische Tarifverträge bei der Bestimmung der Mindestlöhne. Bei kürzeren oder kurzfristigen Einsätzen steht der Aufwand oft nicht mehr im Verhältnis zu den Vorteilen der Entsendung.

Read More
Mitarbeiterentsendungen in die Schweiz – Gesetzesänderung seit dem 01. April 2017

Mitarbeiterentsendungen in die Schweiz sind mit einem sehr hohen administrativen Aufwand verbunden. Etwa in Hinblick auf Lohn- und Sozialdumping: Um zu vermeiden, dass ausländische Unternehmer bei der Dienstleistungserbringung in der Schweiz die ortsüblichen Schweizer Löhne nicht unterschreiten oder Arbeitsbedingungen missachten, hat die Eidgenossenschaft sogenannte flankierende Maßnahmen eingeführt. Auf diese fünf Dinge sollten Sie bei Ihrer Entsendung besonders achten.

Read More